Das Baby und Kind – Blog

Informationen für Mütter, Väter und die, die es werden wollen.
RSS Feed Lycos iQ del.icio.us digg Mister Wong YiGG Yahoo MyWeb StumbleUpon

Die Babynahrung selber herzustellen, ist kein besonderes Hexenwerk. Die heutigen Fleisch-Gemüse-Brei aus dem Glas, beinhalten zwar alles, was ein Kind so braucht, sie sind jedoch nicht gerade die günstigste Alternative wenn es um Babys Ernährung geht.

Meist ist es besser das Essen selber zu zubereiten. Nur so wissen Sie auch, was im Baby Essen wirklich alles drin ist. Allergien des Kindes, gegen ein bestimmtes Lebensmittel, können so viel besser entdeckt werden. Ein Vorteil ist natürlich auch der Preis. Wenn Sie selber kochen ist die Babynahrung um einiges billiger als ein Gläschen. Wer jedoch seine Bedenken hat, sollte dies unbedingt ausprobieren.

Das Herstellen der Babynahrung ist wirklich ganz einfach. Die simpelste Grundlage ist dabei der Kartoffelbrei. Sie können auch abwechselnd die unterschiedlichsten Gemüse wie beispielsweise Möhren dazu geben. Auch Fleisch dürfen Sie nach belieben hinzufügen. Um den geeigneten Brei herzustellen, können Sie meistens die eigene Küchenmaschine verwenden.

Der Stabmixer verwandelt blitzschnell alle vorhandenen Lebensmittel in einen Brei. Sie sollten nur darauf acht geben, das die verwendeten Lebensmittel nicht blähen oder etwa stark gewürzt sind. Dann dürfen Sie schon beginnen. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Kochen Sie einmal Nudeln oder Reis ein bisschen weicher. Kombinieren Sie es dann mit Fleisch oder auch mit Gemüse. Schnell sehen Sie, was Ihr Baby gerne mag und was nicht so sein Fall ist. Wenn Sie gleich eine große Menge kochen, können Sie ja den Rest einfrieren und haben dadurch immer etwas zu Essen im Haus, auch falls es mal schnell gehen soll. Wenn Sie Essen für Ihr Kind selber kochen, wissen Sie wenigstens nicht nur genau was darin ist, sie sparen außerdem dabei auch Geld. Die Gläschen im Handel sind nämlich nicht gerade billig.

Wenn Ihr Kind bevorzugt süße Breie mag, probieren Sie es mal mit normalem Pudding. Hier gibt es verschiedene Geschmacksrichtungen. Sie können außerdem mit essen.

Auch Apfelmus ist hervorragend geeignet. Verwenden Sie es pur oder mixen Sie noch ein paar Früchte drunter. Auch sehr gerne wird Joghurt gegessen. Achten Sie jedoch darauf, das der Joghurt nicht so süß ist. Er sollte auch keine Stückchen enthalten, damit sich Baby nicht daran verschlucken kann.


Ein Kommentar to “Die Babynahrung selber machen?”


  1. Der Shopperella-Blog » Blog Archive » Babynahrung selbst zubereiten sagt:

    [...] Ihr ja auch Lust, das einmal auszuprobieren? Als Anregung findet Ihr hier ein paar Rezeptideen für Babynahrung, die auch andere Mamas schon getestet haben. Viel Spaß beim [...]



Hinterlassen Sie einen Kommentar